Eine gedämmte Fassade - Behaglichkeit für Ihr Zuhause

Fassadendämmung
  • Senkung der Heizkosten
  • Gesundes Raumklima
  • Reduzierung des Schadstoffausstoßes
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit geprüften Wärmedämm - Systemen
  • Investition in die Zukunft

 

Die Vorteile einer Fassadendämmung

  • Massive Wände bleiben frostfrei
  • Hohe Heizkostenersparnis
  • Umzurüstende oder neu einzubauende Heizungsanlagen können energieeffizient eingestellt werden
  • Wasserführende Leitungen müssen nicht einzeln gedämmt werden
  • Die Wärme bleibt durch den "Kachelofen Effekt" der Wände länger in den Räumen
  • Ideale Kombinationsmöglichkeit der gedämmten Wand mit Wandheizsystemen
  • Sommerlicher Wärmeschutz
  • Durch den geringen Unterschied zwischen Raumluft- und Oberflächentemperatur kommt es nicht zu unbehaglichen Zuglufterscheinungen, die bei Temperaturdifferenzen >3° auftreten

 

Fassade3

... übrigens: Bei der nachträglich von außen gedämmten Wand hat die Art des Mauerwerks, z.B. Ziegel-, Beton- oder Kalksandsteinmauerwerk sowie Rohdichte des Materials kaum einen Einfluss auf den Wärmedurchgangskoeffizienten bzw. die Oberflächentemperatur der Wand. Deutlich wird dies in der Grafik "anteilige Dämmwirkung".

Bei der ungedämmten Wand sind die Unterschiede z.B. zwischen Beton-, Ziegel- und Kalksandsteinmauerwerk erheblich.


Systemaufbau einer Fassadendämmung

Fassade2
  1. Verputztes oder unverputztes Mauerwerk
  2. Kleberschicht
  3. Dämmstoff
  4. Armierungsputz mit vollflächiger Gewebeeinlage
  5. Oberputz